Igel mit iPhone4 aus UK

Das Handy ist der beste Freund des Menschen

Das Mobiltelefon hat den Hund als treuen Begleiter mittlerweile abgelöst. Es darf sogar mit ins Bett und bekommt direkt nach dem Aufwachen schon die volle Aufmerksamkeit des Besitzers. In manchen Ländern gibt es mehr Handys als DSL-Anschlüsse. Zurecht, denn die kleinen Helfer sind mittlerweile mehr als nur eine praktische Möglichkeit, sich zu entschuldigen, wenn man mal wieder zu spät zu einem Termin kommt.

Modernes Smartphone
Modernes Smartphone

Ich sehe mein Smartphone als Ersatz für viele andere Geräte. Es mag auf den ersten Blick nerdy erscheinen, wenn man morgens nach seinem iPhone oder Android schnappt. Tatsächlich ist es aber cleverer als erst ins Arbeitszimmer zu gehen und dort den Rechner zu starten. Abends das gleiche Spiel: Nach einem Arbeitstag bleibt die Kiste meistens aus. Das Meiste kann man nämlich mit dem Mobiltelefon machen. Die häufigsten Anwendungen sind bei mir in etwa in der Reihenfolge:

  • Social: Facebook, Twitter, WhatsApp
  • Nachrichten (nur Überschriften bzw. anteasern)
  • Kennzahlen: AdSense, Analytics
  • Termine und Aufgaben
  • Cloud: “Alles immer dabei”
  • Mobilität: Fahrplanauskunft, Navigation und Call-a-Bike
  • Musik: Streams
  • Online Banking
  • Unterhaltung: Fernsehzeitung, Spiele
  • Shopping
  • Telefonieren
  • Gesundheit: Runkeeper und Co

Die Telefonie gehört tatsächlich zu den ersten Eigenschaften, auf die ich verzichten könnte. Bei vielen Sachen (z. B. Analytics oder Facebook) nutze ich sogar mein Handy, obwohl beispielsweise das Macbook aufgeklappt in Reichweite steht. Für das Lesen von längeren Texten bevorzuge ich aber doch ein Tablet oder einen normalen Rechner. Ebenso für: Programmieren, Bloggen, Bildbearbeitung und umfangreichere Reports. Handy = Die Welt ist dein Zuhause. Ein Leben ohne Handy? Bringt mich in eine verschneite, schwedische Hütte oder auf eine einsame Insel, dann sehen wir weiter! :-)

2 Gedanken zu „Das Handy ist der beste Freund des Menschen“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>