Kategorie-Archiv: WordPress

Panda

Kuscheln mit Panda: Inhalte automatisch auf noindex stellen

PandakuschelnSpätestens seit dem Google-Panda-Update im August 2011 sind Webseitenbetreiber zu guten Inhalten verdammt. In fast keinem Matt-Cutts-Video oder guten Blogartikeln wird dieser Hinweis ausgelassen. Tatsächlich werden viele SEOs dabei vor sehr großen Herausforderungen gestellt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass besonders Ein-Mann-SEOs sehr, sehr gut in klassischen Disziplinen sind, aber eben nur mit diesen Skills auf Dauer nicht auskommen, eine erfolgreiche Webseite ranken zu lassen. Hier fehlt also entweder der Weitblick oder zumindest das gute Team, in dem der SEO eine Rolle von vielen ausfüllt. Weiterlesen

OnPage Extreme: Einstiegs-Keywords automatisch fett schreiben

Bei der Onpage-Optimierung spielen viele, viele Faktoren eine Rolle. Für eine “Perfectly Optimized Page” sollte man demnach auch Faktoren berücksichtigen, die möglicherweise nur eine sehr geringe Wirkung besitzen. Der Fettdruck ist einer solcher Faktoren. Einige bescheinigen dem HTML-Element dagegen sogar eine starke Wirkung. Ich nutze diese Auszeichnung daher im dezenten Rahmen.  Weiterlesen

WordCamp Köln 2011

WordCamp Köln 2011 Recap und Folien zu WordPress & SEO

WordCamp Köln 2011Zwei Jahre nach meinem Besuch des WordCamps in Jena hatte ich das Glück, dass das WordCamp 2011 direkt vor meiner Haustür stattfindet. Diese Chance habe ich natürlich genutzt und mich auf den Weg zur Uni Köln gemacht. Strahlender Sonnenschein und ein kostenloser Cappuccino sorgten für den perfekten Start in einen WordPress-Tag. Weiterlesen

Bilder-SEO mit WordPress und NextGEN Gallery

Ich habe vor einiger Zeit vorgestellt, wie man mit Flickr Backlinks generieren kann. Das funktioniert tatsächlich, aber in Sachen Bilder-SEO bringt das für die eigene Webseite kaum etwas. Da ich in Zukunft mehr fotografieren möchte, verbinde ich das mit einem kleinen SEO-Experiment.

NextGEN Gallery

Zunächst stößt man unweigerlich auf das WordPress-Plugin NextGEN Gallery. Es macht einen sehr ausgereiften Eindruck und das Hochladen und Verwalten der Fotos klappt  sehr gut. Die Anzeige der Fotos per jQuery sieht edel aus. Für die Suchmaschinenoptimierung sollte man aber noch ein paar Änderungen vornehmen.

Anpassung am Plugin

  • In den Galerie-Optionen den Haken bei Es wird der Bilder-Browser angezeigt setzen. Erst dadurch wird eine einzelne Bilderseite ermöglicht, die von Google indiziert wird.
  • Ein kleines Zusatz-Plugin ermöglicht es, dass der Titel der Webseite das Format Bildtitel – Albumtitel erhält.
  • Seit WordPress 2.3 ist der Canonical Tag standardmäßig an Board. In diesem Fall möchte ich aber, dass die Seite von Google indiziert werden kann, obwohl es sich um einen Klon der Hauptseite handelt. Ich füge dazu einen kleinen Hack in die functions.php hinzu, das für jeden Blogartikel, der “album” in der URL trägt, den Canonical entfernt:

Beispiele

Wer hat Feedback und weitere Ideen?

Sinnvolle Vorschaubilder für den Like-Button in WordPress

Vor einigen Wochen wurde der Like-Button angepasst und zeigt neuerdings im Stream des Users ein kleines Vorschaubildchen an. Ein tolles Feature, aber leider werden häufig unrelevante Bilder wie Twitter-Icons oder Werbung verwendet.

Mit meinem WordPress-Plugin Images for Like Button lässt sich das schnell ändern. Es untersucht den Inhalt des Blog-Artikels auf Bilder und fügte diese in den Facebook-Meta-Tag og:image ein. Jetzt “weiß” der Like-Button auch, welches Bild verwendet werden soll.

Jetzt herunterladen!